Ergebnisse

08.01.2022 sechste Auflage

Taunus-Ultra 2022: glatt gelaufen! Das erste Abenteuer hatten die Teilnehmer bei der Anfahrt. Überraschend hat es in der Nacht vor dem Lauf ordentlich geschneit. Und das, wo wir dank Corona mit dem kompletten Lauf in einer Waldhütte bei Schlangenbad gelandet waren. Drei sind das letzte Stück zum Start zu Fuß gekommen. Es hat gut getan, nach einem Jahr, in dem der Lauf überhaupt nicht möglich war unter diesen harten Bedingungen doch wieder so viele bekannte Gesichter zu sehen. Danke, für alle Unterstützung an Peter und Constanze, und alle die in den kalten finsteren Taunus gekommen sind - ohne warme Dusche!

Blog von Gregor Behlen

Blog von Marcel Neumann


50km
Nils Bergmann 04:58
Nawid Wuttke 05:17
Marina Kollassa 06:03
Jette Anders 06:37
Jenny Labitzke 07:00
Holger Boller 07:00
Michael Pretsch 07:00
Jennifer Eisenhuber 07:03
Christopher Westphal 07:03
René Roth 07:09
Michael Reis 07:09
Christoph Berghaus 07:14
Nils Thies 07:14
Mario Kiyek 07:15
Heiko Baumgartner 07:21
Jürgen Schneider 07:25
Gregor Behlen 07:40
Ralf Thorsten Jürgens 07:48
Jörgen Zimmer 07:48
Sakis Mikas 07:50
Robert Pöttger 07:54
Andreas Dohr 07:54
Christopher Kuck 08:10
Andreas Fick 08:10
Andreas Schick 08:12
Christoph Holzapfel 08:12
Joachim Krause 08:35
Brigitta Huckestein 08:45
Beate Bienicke 09:14
Liersch Michael 09:16
Monika Dewald 10:12


70km
Marcel Neumann 08:14
Max Weber 08:19
Christian Llull 09:38
Martin Vaupel 10:13
Klaus Zimmermann 10:19
Rainer Grossmann 10:28
Gernot Wurst 10:52
Karin Trost 11:48
Daniela Berke 11:48
Stefan Geißler 11:49
Denis Geserick 11:49



11.01.2020 fünfte Auflage

Verwunschene Orte: Die Strecke bildete die Verbindung vom Friedhof der Kuscheltiere in der Taunus-Variante (Bärenhöhle) zum Äquivalent zum Blocksberg (Hohe Kanzel). Wenn man dann noch weiß, dass das Märchen von Brüderlein und Schwesterlein vermutlich aus der Region stammt wird man lieber noch bis zum Verpflegungspunkt durchlaufen, als ausgerechnet vor dem Jagdschloss Platte von einer Quelle zu trinken. Nawid und Christoph waren auf Ihren Distanzen uneinholbar und Monikas Altersklassenleistungen wird Ihr so bald niemand streitig machen. Vielen Dank an Peter, Christina, Katja und Fabian für den Support an den VP's, Constanze für's Chilli und Philip als Schlußläufer

Blog von Eric Borger

Blog von Sonja Schmitt


50Km
Nawid Wuttke 05:21
Benjamin Fuchs 06:07
Mauritz Wilkes 06:39
Andreas Dohr 07:05
Nils Thies 07:14
Mathias Jahl 07:16
Jörgen Zimmer 07:18
Frank Kaltofen 07:19
Colin Keuker-Sample 07:32
Christoph Holzapfel 07:39
Niklas Gallenschuetz 07:39
René Roth 07:39
Michael Hench 07:45
Heiko Baumgartner 07:45
Eric Borger 07:45
Sakis Mikas 07:45
Martin Pfeiffer 07:58
Sonja Schmitt 08:04
Tom Schmitt 08:04
Alexander Arndt 08:13
Brigitta Huckestein 08:13
Martin Joist 08:44
Uwe Gauger 08:55
Beate Bienicke 09:59
Michael Liersch 09:59
Frank Zeiss 10:01
Monika Dewald 10:27
Volker Diekmann 11:21
Bigit Gijzenij 12:12
Kees Cornelissen 12:12
Liesbeth vd Haak 12:12

70Km
Christoph Lux 06:45
Elmar Sistermanns 08:21
Michael Frenz 08:32
Andre Zwingmann 08:48
Rainer Grossmann 09:14
Jürgen Schneider 09:14
Robert Cimander 09:22
Thomas Metz 09:49
Gabriele Kenkenberg 09:52
Robert Pöttger 09:52
Michael Irrgang 09:52
Thomas Nemitz 10:06
Michiel Raes 10:09
Erich Strack 10:38
Karin Trost 11:05
Dieter del Vale 11:08
Marco Kister 11:14

12.01.2019 vierte Auflage

Die Strecke 2019 war die erste Rundstrecke. Damit ist der Bustransfer der Vorjahre entfallen. Gleichzeitig ist die Navigation erheblich anspruchsvoller geworden. Gelaufen wurden zwei Distanzen von 71km/+2155hm beziehungsweise 50km/+1800hm. Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad, Schneematsch und zwischendurch Nieselregen, nach der Statistik wird es nächstes Jahr Tiefschnee bei Sonnenschein geben. Alle Teilnehmer sind aus eigenen Kräften ins Ziel gekommen und es gab bemerkenswerte Altersklassenrekorde . Glückwunsch allen Teilnehmern und ein herzliches Dankeschön an alle Helfer: Peter und Steffen für die Streckenüberwachung, Naina, Michaela, Lutz, Christina und Thomas an den VP'S

Video von Marco Kister

Video von Frank Zeiss

Video von Eric Borger

Blog von Jörn Schlappa

Podcast von Thomas Müller und Peter Klee



50km
Christoph Lux 05:52
Thomas Metz 06:52
Benjamin Mikula 07:11
Alexander Holl 07:21
Michael Hench 07:23
Ralf Windisch 07:23
Matthias Vaupel 07:23
Nicole Frenzl 07:30
Hanns- Jörg Fleischer 07:30
Thomas Nemitz 08:17
Michael Ziemba 08:17
Sonja Schmitt 08:25
Tom Schmitt 08:25
Eric Borger 08:36
Christoph Holzapfel 08:42
Robert Pöttger 08:42
Sonja Beidl 08:46
Marc Beidl 08:46
Mark Fietkau 08:55
Michael Stubbe 08:55
Devrim Gülecoglu 08:58
Peter Böhm 09:02
Martin Joist 09:02
Philip Liening 09:07
Sylke Bistron 10:19
Gerhard Rakowski 11:39
Monika Dewald 12:08
Liesbeth vd Haak 13:03
Sjaak Schipper 13:03

70km
Sylvio Langer 08:17
Elmar Sistermanns 08:17
Fabian Benz 08:17
Jörn Schlappa 08:36
Michael Frenz 08:57
Anke Warlich 09:01
Robert Cimander 09:59
Jürgen Schneider 09:59
Rainer Grossmann 10:15
Ralf Thorsten Jürgens 10:15
Christian Hanewald 10:15
Bodo Geßwein 10:18
Dieter del Vale 10:29
Saskia Löhrich 11:08
Marco Kister 11:08
Jens Kasten 11:08
Andreas Dohr 11:31
Frank Zeiss 12:24
Volker Scharnagl 12:24

20.01.2018 dritte Auflage

Die Strecke 2018 ging von Butzbach auf dem Europäischen Fernwanderweg E3, bzw. dem Taunushöhenweg nach Kelkheim. Insgesamt 40 Läufer waren am Start. Gelaufen wurden zwei Distanzen von 70km/+2000hm beziehungsweise 51km/+1600hm. Noch am Donnerstag vor dem Lauf hat ein Sturm Bahn- und Flugverkehr zum Stillstand gebracht. Glück gehabt, zwei Tage später und der Lauf hätte nicht stattfinden können. Die Sturmschäden im Wald hielten sich, gemessen an dem Verkehrschaos, in Grenzen. Nur auf der ersten Etappe von den 70km und der letzten Etappe war ein Abschnitt großräumig zu umgehen. Die Temperaturen bewegten sich zwischen 1 und -5 Grad. Dazu ein leichter Niesel, der Mittags in Schnee überging. Es war der versprochene Winterlauf.

Laufbericht von Rene Kottlowski

Laufbericht von André Bleumink

Laufbericht von Sonja Schmitt

Podcast von Thomas Müller und Peter Klee


51km
Michael Hench 07:00
Mathias Jahl 07:00
Brigitta Huckestein 07:07
Andreas Schick 07:07
Mark Fietkau 07:07
Ralf Windisch 07:07
Thomas Nemitz 07:07
Jan Mielenhausen 07:19
Martin Joist 07:19
Sonja Schmitt 08:05
Thomas Schmitt 08:05
Tanja Honig 08:59
Matthias Heinle 08:59
Sylke Bistron 09:40
Lutz Schaepe 09:40
Andy Kapui 10:17
Volker Diekmann 11:16

70km
Christoph Lux 07:20
Guntram Klein 07:54
Chris Münzing 07:54
Sylvio Langer 08:15
Benjamin Fuchs 08:37
Thomas Metz 08:37
Rainer Grossmann 09:00
Jürgen Schneider 09:00
Rene Kottlowski 09:00
Thomas Müller 09:00
Christoph Wurm 09:00
Robert Cimander 09:04
Marco Kister 09:50
Gabriele Kenkenberg 10:00
Yvonne Lehnert 10:00
Andreas Dohr 10:52
Andre Bleumink 11:31
Henrie Drenthel 11:31
Dieter del Vale 12:18
Stephan Schwabe 12:18
Holger Boller 12:18
Frank Zeiss 12:18


21.01.2017 zweite Auflage

Die Strecke 2017 ging von Lorch am Rhein auf dem Europäischen Fernwanderweg E3, bzw. dem Taunushöhenweg nach Kelkheim. Insgesamt 36 Läufer waren am Start und 35 im Ziel. Gelaufen wurden zwei Distanzen von 70km/+2400hm beziehungsweise 55km/+1600hm. Alle haben das Abenteuer wohlbehalten überstanden, bei strahlendem Sonnenschein aber auch fast durchgängig Schnee, zu großen Teilen fest getreten, vereist, glatt...

Laufbericht von Marco Kister

Laufbericht von Philip Liening


 

55km
Guntram Klein 07:10
Mathias Laufer 07:10
Nils Thies 07:10
Moritz Maus 07:20
Devrim Gülecoglu 08:27
Hans Kaluza 08:27
Mark Fietkau 08:35
Thomas Nemitz 08:35
Linda Steinbuch 08:38
Frank Kaltofen 08:51
Katrin Jeschke 08:51
Philip Liening 08:51
Sylke Bistron 08:58
Maren Mielenhausen 09:09
Andreas Schneider 09:20
Michael Hench 09:20

70km
Christoph Lux 07:53
Georg Kunzfeld 08:23
Rene Tegelkamp 08:23
Andreas Löffler 08:25
Jan Mielenhausen 09:05
Peter Klee 09:05
Matthias Bürkert 09:11
Rainer Grossmann 09:11
Holger Boller 09:30
Robert Cimander 09:30
Jürgen Schneider 10:10
Rene Birnbaum 10:10
Marco Kister 10:43
Frank Zeiss 11:10
Matthias Heinle 11:10
Sascha Rupp 11:21
Dieter del Vale 11:47
Stephan Schwabe 11:47
Horst Schwendt 12:00


16.01.2016 erste Auflage

Der Taunus-Ultratrail fand zum ersten mal statt am 16.01.2016. Gelaufen wurde auf zwei Distanzen mit 69 und 52km Länge bei 2000 und 1300hm. Teilgenommen haben insgesamt 27 Läufer. Nach zeitweiligem Sonnenschein sind die Temperaturen gefallen und hat ein beachtliches Schneetreiben eingesetzt. 23 Läufer haben das Ziel erreicht, den Brunhildisstein auf dem Großen Feldberg.

Laufbericht von Peter Klee


52km
Moritz Maus 06:15
Matthias Heinle 06:15
Eric Borger 06:51
Martin Joist 06:59
Devrim Gülecoglu 07:58
Philip Liening 07:58
Volker Scharnagl 07:58
Roland Ernst 09:00
Michael Liersch 09:00
Volker Dickmann 09:55


69Km
Patrick Gensel 08:15
Nawid Wuttke 08:15
Robert Gehlhaar 08:54
Hans-Peter Gieraths 09:11
Erich Strack 09:11
Peter Klee 09:11
Swen Pabst 09:18
Jürgen Schneider 09:26
Rainer Amon 09:26
Robert Nolte 10:05
Frank Zeiss 10:07
Rainer Grossmann 10:30
Jörg Finkbeiner 10:50
Thomas Meier
Sylke Bistron
Nicole Frenzl
Beate Bienicke